Im „Gärten der Welt“

Juli 7, 2020 · Kategorie(n) Blog (DE) · Schreibe ein Kommentar 

City fox

Oktober 7, 2014 · Kategorie(n) Blog (DE), Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für City fox 
View this post on Instagram

Fox in Berlin

A post shared by Benjamin Gerzen (@ben.gerzen) on

2013!

Januar 1, 2013 · Kategorie(n) Blog (DE), Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für 2013! 


Weiterlesen

Mauerpark

August 4, 2012 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Mauerpark 

In Oktober 2010 habe ich im Mauerpark dieses Foto aufgenommen:

Peace

Heute, nach eineinhalb Jahren ist der Ort immer noch belebt und gut besucht:

Ich bin gespannt, wie es nächstes Jahr aussieht.

Schloss Biesdorf

Januar 18, 2012 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Schloss Biesdorf 

Im vergangenen Jahr habe ich für mich den Modellpark Wuhlheide entdeckt. Auf nicht allzu großer Fläche unter freiem Himmel sind Sehenswürdigkeiten aus Berlin und Brandenburg untergebracht, alles im klein Format.

Berühmte und historische Bauwerke sind ihren Vorbildern treu nach gebaut. Das die große Originalen relativ nah in der Umgebung sind, war die Idee, die Serie „Modell vs Original“ zu starten, fast offensichtlich.

Der erste Objekt kommt natürlich aus Marzahn – der Schloss Biesdorf:

2012!

Januar 1, 2012 · Kategorie(n) Blog (DE), Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für 2012! 

Spreepark

Oktober 30, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Spreepark 

Der Park war offen.

Von dem Wiederaufbau war aber nichts zu sehen. Es wurde zwar ein Imbissstand und Freiluft-Café, eingerichtet, eine Schmalspureisenbahn fuhr durch verwahrloste Gelände und Führungen zu Fuß wurden auch angeboten (nach Voranmeldung). Von dem Betreiber des Imbisses habe ich erfahren, das dass Riesenrad, das mich durch sein Drehen in den Park gelockt hat, mit entkoppelter bremse steht und sich allein durch die Windkraft bewegt.


Die dramatische und spannende Geschichte des Parkuntergangs kennt jeder Berliner.
Weiterlesen

Am Treptower Park

Oktober 28, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Am Treptower Park 

An einem Sommertag entlang der Spree am Treptower Park.

Am Steg stehen bewohnte Boote. Aurora. Der in Rußland berühmte Kreuzer in St. Petersburg heißt auch so. Sein kleiner Namensvetter sieht aber ganz friedlich aus.


Weiterlesen

~

Oktober 5, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE), Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für ~ 


Neues Kranzler Eck: Innenhof

Mai 15, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Neues Kranzler Eck: Innenhof 



Ein ruhiges Plätzchen direkt an belebtem Kurfürstendamm. Zwei Volieren mit Sittichen verschönern das Innenhof.
Ein guter Ort für eine Pause.
Weiterlesen

Weißensee

Mai 1, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Weißensee 

Die Mühle in Alt Marzahn

Mai 1, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Die Mühle in Alt Marzahn 

Eastgate

April 26, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Eastgate 
Eastgate

Tango, Ballet and Jazz

April 10, 2011 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Tango, Ballet and Jazz 

Dieses Foto wollte ich schon seit zwei Jahren machen. Weiterlesen

Berlin – ein großes Blatt Papier mit kleiner Geschichte

Dezember 11, 2010 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Berlin – ein großes Blatt Papier mit kleiner Geschichte 

Paper Berlin

Vor ein Paar Jahren habe ich in Europa Center einen schönen Berlin-Stadtplan gekauft. Der hing an der Wand und Schmückte den Wohnzimmer bis eines tages der Umzug kam. Dabei zerbrach dir Glasscheibe des Rahmen, den ich mir extra für den Poster gekauft haben, und der neben bei teuerer war als der Poster selbst. Ohne Rahmen landete der Stadtplan auf dem Regal, bis es eines Tages mein heranwachsender Sohn endekt hat. „Knirrrrsch“ hat es nur gemacht und Berlin auf Papier war um ein Dutzend Straßen ärmer geworden. Der ruinierter Poster lag Jahrelang in der Schublade neben ungelesenen Bedienungsanleitungen und ausgetrockneten Filzstiften, bis es der Putzteufel über mich kam. So hielt ich den Poster wieder in der Hand. Für ein oder anderes Foto bist du noch gut, dachte ich mir, schließlich ist es nur eine Ecke, die fehlt. Schnell noch ein passendes Objekt gefunden und schon bald wurde dieses Lichtbild fertig!

Currywurst

November 4, 2010 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Currywurst 

Im Herbst ziehen die Currywürste nach Süden.

040_E

Aber nicht alle schaffen den langen Weg, die meisten enden auf dem Nächsten Grillrost. Ist auch gut so.

Sommer

September 12, 2010 · Kategorie(n) Blog (DE) · Kommentare deaktiviert für Sommer 

 

Mit diesem Bild fange ich das Projekt „Vier Jahreszeiten“. Ziel ist es für jede Jahreszeit ein (hoffentlich) schönes Foto zu machen, das die abgebildete Jahreszeit zum Ausdruck bringt. Die Idee für das Projekt ist nicht neu, zum Beispiel auf lens-flare.de läuft ein solches schon seit längerer Zeit. Letztens habe ich schon mal auch einen Versuch gestartet, ein Jahr durch einen Blick aus dem Fenster auf dem Foto festzuhalten, und am Ende eine Art Kurzfilm dazu zu erstellten, der Plan war mindestens ein Foto pro Woche zu machen. Das hat sich aber für mich technisch zu Anspruchsvoll und auf Dauer auch als langweilig erwiesen, also habe ich das Projekt abgebrochen. Mit dem neuen, aktuellen Projekt, hoffe ich mehr Durchhaltevermögen zu bringen und am Ende einige gute Bilder zu schiessen.

Берлинская Стена

August 22, 2009 · Kategorie(n) Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für Берлинская Стена 

Двадцать лет назад немецкий народ дружно скандировал “Wir sind ein Volk” и чуть ли не голыми руками ломал бетонную стену – символ железного занавеса. Стену снесли, а глубокая борозда осталась – немцы до сих пор разделяют себя на “осси” и на “весси”. Причем, как выяснилось недавно, эти самые “осси” (жители восточной Германии), с ностальгией вспоминают ГДР.

ГДР больше нет, а стена теперь памятник. Памятники в Германии не принято сносить, даже если их ,например, оставили нелюбимые русские. Что же говорить о стене, которую поставили сами немцы от немцев, поэтому добрый кусок оставили потомкам.

Остатки стены проходят от улицы Warschauer Strasse до вокзала Ostbahnhof и зовутся сегодня East Side Gallery. После падения, художники различных стран оставили свои творения на бетоне бывшей границы и сйчас это самая большая в мире галерея под открытым небом, с протяженостью в 1316 метров. Самая знаменитая картина этой галереи – поцелуй взасос Брежнева и Хонекера, работы Дмитрия Врубеля.

Брежнев и Хонекер

За 18 лет галерея, почти не защищенная от стихии и вандалов, пришла в упадок, и власти Берлина решили провести реставрацию.

Обветшалый участок стены
Стену подготовили к реставрации

Художники были приглашены нарисовать свои работы заново и процесс пошел:

Шамиль Гимаев – художник из Казани

Гимаеву выделили самый большой участок стены.

Материал – краски из хозяйственного магазина
Забор от докучливых туристов
Автограф художника
Трабант – символ ностальгии по ГДР
Кусочек Дальнего Востока
Знакомые лица
Колючая проволока хорошее подспорье в защите Вашего дачного участка от местной шпаны.
За стеной.
‚Ты узнал, что такое Свобода и теперь не забывай никогда‘
Памятка туристу XXII века: ‚Выходя из убежища, не забудь средства индивидуальной защиты!‘

Интересные факты:

Conrad Schuhmann

Вот этот лихой паренек, Конрад Шуман, сказал в 61-ом “ДА” жвачке и Кока-Коле и был таков. Прожил Конрад долго, но видимо не очень счастливо, ведь даже после падения железного занавеса он не решился навестить своих родителей, справедливо полагая, что те его импульсному поступку давних лет не очень рады. Закончил показательно – в 1998 году повесился в сарае своего сада.

Volkspark Prenzlauer Berg

August 2, 2009 · Kategorie(n) Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für Volkspark Prenzlauer Berg 

Не так давно исполнилось пятнадцать лет, как я стал берлинцем. Немалый срок, а своих “белых пятен” на карте города все еще не мало. Я очень стараюсь их все закрыть, но до цели еще мне очень далеко. К слову, не совсем понимаю людей, отправляющихся в кругосветные путешествия, но не знающих свой собственный город.
Вот на днях я и закрыл еще одно “белое пятно”, посетил Народный Парк “Пренцлауер Берг”.

История парка такова:

До конца девятнадцатого века на месте сегодняшнего парка находились непривлекательная пустошь, на которую с местных рынков свозили отходы. В начале двадцатого века город продолжал разрастаться и на месте свалки выросли дачи и виллы зажиточных бюргеров.

Во время второй мировой войны жители из центральных районов города укрывались здесь от бомбежек.
После войны при востановлении города встал вопрос куда девать руины разрушенных домов.
В управление города решили, что развалины близлежащих зданий лучше всего найдут свой покой на месте старых дач. Было расчищено 29 гектар площади, сюда свезли на грузовиках и вагонетках 15 000 000 (пятнадцать миллионов) кубических метров камня. Из него выросла гора высотой 89 метров. Добровольные помошники из числа жителей Берлина навезли плодородной земли и засеяли её травой и деревьями-первопроходцами (тополь, ясень, клён, ива и робиния). Так за короткое время вырос парк, названый в 1969 году “Volkspark Prenzlauer Berg”.

Сегодня на территории парка находятся пруд-биотоп, деревянная детская площадка, ботаническая тропа, здесь обитает 57 видов птиц, водятся зайцы и лисы. 60% парка занимают деревья и 40% луга.

Neulich hatte ich einen kurzen Ausflug in den Volkspark Prenzlauer Berg gemacht. Die Geschichte um die Entstehung des Parks ist gleich auf dem Trilith, dem Eingangstor, zu sehen, verewigt auf dem Felsen (Foto unten).
Laut diesem Schild sind befindet sich die Parkanlage auf 15 Millionen Kubikmeter Trümmerschutt, der aus dem Innenstadt nach dem 2. Weltkrieg hierher gebracht wurde. Die Göße der Parkanlage beträgt 29 Hektar, die zu 60% mit Bäumen und 40% mit Wiesen bedeckt ist. Im Park gibt es einen Feucht-Biotop, eine botanischen Lehrpfad und einen Abenteuer-Spielplatz. Es sind 57 Vogelarten, die hier hausen, auch verschiedene Wildtiere bis hin zu Füchsen sind hier finden

Street Art Festival

Juni 20, 2009 · Kategorie(n) Blog (DE), Blog (RU) · Kommentare deaktiviert für Street Art Festival 

В прошедую субботу после дел и забот рутинных захотелось вдруг песен, плясок и скоморохов бесшабашных.
А тут и оказия, в городе праздник уличных музыкантов, художников и прочих артистов. Не медля семейство в охапку, камеру в зубы и вперед, развлекаться.
Заодно освоил плотно режим “видео”.

Vor einer Woche hat in Kreuzberg ein Straßenkünstler-Fest statt gefunden. Es gab dort alles mögliche zu sehen, einiges davon habe ich auf Video und Foto festgehalten. Die Streifen sind kurz, aber geben den Geist des Festes ganz gut wieder.

Праздник проходил “с огоньком”:

Bei Ankunft ging es sofort heiß zur Sache:

Узнал, как делать огромные мыльные пузыри:

Für kleine Besucher war auch viel mit dabei:

Механический перформанс:

Für die Ambiente hat man keine Hilfe der Technik gescheut:

Больше всего понравилась музыканты, живое техно – круто.
Группа [trap.]

Das hier war für mich der Highlight, [trap.] nennen sich die Jungs und machen bombastische Sounds:

Weiter »