Vor knapp einem Monat habe ich einen neuen E-Book-Reader gekauft, den Sony PRS T1.

Das ist nicht mein erster Reader, schon 2003 habe ich den Umstieg in die Welt der elektronischen Bücher mit dem Rocket E-Book von Nuvo Media gewagt. Das war das erste kommerziell vertriebene elektronisches Lesegerät. „Die Rakete“ hatte ihre Vor- und Nachteile gegenüber den gedruckten Büchern, im ganzen war ich zufrieden damit, aber irgendwann wurde es von der Zeit überholt und das neue Gerät musste her.

Nach langer Suche viel meine Wahl auf den neuen Reader von Sony, das entscheidende Kriterium war die Handschrift-Funktion.

Bestellt habe ich direkt in dem Sony Store, zum offiziellen Preis von 149,-€. Die anderen Shops hatten es entweder nicht sofort lieferbar oder berechneten die Versandkosten extra.
Die Bestellung verlief schnell und problemlos: Gerät in den Warenkorb hinzugefügt, die Zahlung-Methode ausgewählt, Lieferadresse eingegeben und mit Bestätigung den Bestellvorgang abgeschlossen. Nach zwei Werktagen war das Gerät auch da.

Weiterlesen

Neulich bin ich in Thalia-Buchhandlung gewesen. Den Fehler, dorthin zu gehen, mache ich oft, bereue das aber nie. Jeder Besuch erleichtert mein Konto um ein paar Dutzend Euro, trotzdem jedes Mal, wenn ich mit den gekauften Büchern aus dem Laden gehe, bin ich glücklich, als ob ich ein Goldbarren gefunden habe.

Dieses Mal waren es hauptsächlich Märchen und Geschichten, die ich für meinen Kleinen gekauft habe und ein „interaktives Buch“ für die ganze Familie.

Die russischen Märchen sind hervorragend illustriert, der originelle Stil, so wie ich den aus meiner Kindheit kenne, wurde treu nachgebildet. Nach dem Durchblättern im Laden sind mir aber ein paar Märchen unbekannt vorgekommen, ich bin gespannt, ob ich sie beim Lesen wieder erkenne.

Das Märchen von der Froschprinzessin hat nur wenig Ähnlichkeit mit dem berühmten „Froschkönig“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Other.